Bioresonanz erklärung ausführlich - Medical Fitness 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bioresonanz - was ist das?

Eine wirksame, sanfte Therapiemethode, die im Einklang mit der Natur steht, schmerzfrei ist und keine schädlichen Nebenwirkungen hat . Die Bioresonanztherapie wird seit über 25 Jahren in der Humanmedizin eingesetzt. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bioresonanzmethode mittlerweile anerkannt, die sogenannte Schulmedizin setzt sich derzeit noch nicht wissenschaftlich mit ihr auseinander. Geheilte Patienten, also Patienten, die nach Abschluss einer Behandlung beschwerdefrei sind oder denen es zumindest spürbar besser geht als vor der Behandlung, werden nicht als wissenschaftlicher Nachweis für die Wirkungsweise oder Wirksamkeit der Bioresonanztherapie anerkannt.

Die BICOM-Bioresonanzmethode gehört - ebenso wie etwa die Homöopathie, die Akupunktur und andere besondere Therapierichtungen - in den Bereich der regulativen Medizin. Die Wirkungsweise regulativer Medizin besteht darin, eventuelle Ursachen von Störungen herauszufinden, welche die natürliche Fähigkeit biologischer Systeme zur autonomen Korrektur pathologischer Störungen blockieren und diese Störungen aufzulösen.

In der modernen Physik ist es mittlerweile unumstritten, dass jede Materie sowohl Eigenschaften als feststoffliche Substanz als auch elektromagnetische Eigenschaften hat. Dies gilt genau so für jede einzelne der unvorstellbar vielen, verschiedenen und teils hochspezialisierten Zellen, aus denen der menschliche Körper besteht. In der Wissenschaft ist diese Erkenntnis noch relativ jung, aber die Homöopathie nutzt diesen Weg der Informationsübertragung schon sehr lange und sehr gezielt. Die Bioresonanz ihrerseits nutzt die Informationen des elektromagnetischen Feldes des Körpers und von Substanzen für die Testung von Belastungen und für die Therapie von Beschwerden.

Bioresonanztherapie beruht auf der Annahme, dass der menschliche Körper von einem ultrafeinen elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist. Die elektromagnetischen Schwingungen des kranken Menschen werden bei der Bioresonanztherapie so verändert, dass
die selbstheilenden Kräfte wieder wirksam werden können. Hauptziel der BICOM-Bioresonanztherapie ist es, den Körper von störenden, pathogenen Einflüssen zu befreien, um die körpereigenen Selbstheilungskraft zu aktivieren .Das Angenehme ist auch, dass die Bioresonanztherapie frei von unerwünschten Nebenwirkungen ist.





Vertiefende Angaben zum Wirkungsprinzip der Bioresonanztherapie und weitere Informationen zur Wirksamkeit und Verträglichkeit können Sie unter anderem in dem Buch:“ Neue Hoffnung bei Allergien“ von Jürgen Hennecke sowie von Peter Schumacher:“ Biophysikalische Diagnose und Therapie der Allergien „nachlesen.

Das bisher bekannte Spektrum der
Anwendungsmöglichkeiten der BICOM-Bioresonanztherapie ist sehr groß. Die Möglichkeiten sind aber längst noch nicht ausgeschöpft. Sicher sind Sie daran interessiert, genauer zu erfahren, bei welchen Erkrankungen die BICOM-Bioresonanztherapie eingesetzt werden kann. Leider dürfen wir Ihnen an dieser Stelle keine Informationen hierzu geben, das Heilmittelwerbegesetz in Deutschland verbietet dies. Gerne können Sie sich aber persönlich mit Ihren Fragen an mich wenden.
 
info@sabine-dzaack.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü